Drucken

Rauchmelder-Lebensretter

Die meisten Brandopfer – 70% – verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Gefährlich ist dabei nicht so sehr das Feuer, sondern der Rauch. 95% der Brandtoten sterben an den Folgen einer Rauchvergiftung! Rauchmelder haben sich als vorbeugender Brandschutz bewährt.

Da bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann, ist ein  Rauchmelder der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Worauf man beim Kauf achten sollte

  • Verwenden Sie ausschließlich Foto – optische Rauchmelder
  • Das Gerät sollte ein CE-Zeichen aufweisen und nach prDN 14606 geprüft sein.
  • Empfehlenswert sind Batterie betriebene Geräte, sollte die Batterie leer sein ertönt ein akustisches Signal.
  • Achten Sie beim Kauf auf einen mehrjährige Garantie des Herstellers.
  • Testen Sie die Funktionsfähigkeit Ihres Gerätes regelmäßig, mit Hilfe des eingebauten Prüfknopfes.

Rauchmelder erhalten Sie in Baumärkten, Versandhandel und im Fachhandel für Brandschutz- und Sicherheitstechnik.

Installation / Montage eines Rauchmelders

  • Befestigen Sie Rauchmelder immer an der Zimmerdecke, da der Rauch nach oben steigt;
  • an der Decke in der Raummitte bzw. mindestens 50 cm von Wänden entfernt;
  • immer in waagerechter Position (auch bei Dachschrägen);
  • nicht in der Nähe von Luftschächten und nicht in starker Zugluft;
  • nicht in der Dachspitze (wenigstens 30 bis 50 cm darunter);
  • nicht in Räumen, in denen normalerweise starker Dampf, Staub oder Rauch entsteht.